Unsere Sportler

Unsere Sportabteilung besteht zur Zeit nur aus Oldtimer Rallye Teams. Gerne würden wir auch Slalom Fahrer oder eine Jugendgruppe mit Karts aufbauen.

 

Die Fahrzeuge sind unterschiedlichster Baujahre und Typen. Sportwagen, Roadster, Coupés oder auch Transporter und Motorräder mit und ohne Seitenwagen.

 

Gefahren wird in den Kategorien Sportlich, Tourensportlich und Touristisch.

Familie Transier

Unsere Liebe zur „Oldtimerei“ begann 2001 mit Kauf eines Jaguar MK 10, als Restaurationsobjekt. Nach mehreren Monaten des Wartens war es dann 2002 soweit. Ann und ich nahmen an unserer ersten Oldtimer Rallye, der Württemberg-Classic in der touristischen Wertung teil. Schnell merkten wir, dass die touristische Veranstaltung für uns zum Einen eher langweilig ist, zum Anderen unser „Schlachtschiff“ nicht gerade prädestiniert war, um bei Gleichmäßigkeits-Rallyes ernsthaft zu punkten.

Also tauschten wir unseren Jaguar in einen Porsche 365 SC Bj.’64 ! Mit diesem nahmen wir dann in 2003 und 2004 an mehreren Rallye-Veranstaltungen mit Pokalplatzierungen in Süddeutschland und dem Elsass teil.

2005 zog die Familie ins schöne Emsland, der Porsche wurde verkauft und das Rallyefahren zu Gunsten des Aufbaus einer eigenen beruflichen Unternehmung hinten angestellt.

Doch 2010 packte uns das Oldtimerfieber wieder, wir erstanden unseren MGB Roadster Bj.’78, und griffen wieder ins Rallyegeschehen ein. In der Saison 2013 belegten wir einen respektablen 4. Platz in der Wertung des Oldtimer und Classic Cup des ADAC.

Inzwischen übernimmt auch unser Jannik bei der einen oder anderen Veranstaltung den Part des Copiloten.

Thomas Bruns

Thomas Bruns

In den 80`ger Jahren fing mit einer Leidenschaft für alte Vespa Roller der Oldtimervirus bei mir an. Im laufe der Jahre wuchs der Fuhrpark. Mehr und mehr Fahrzeuge kamen hinzu, aber es veränderte sich auch das Interessengebiet. Es verschwanden der eine oder andere Roller, dafür gesellten sich italienische Motorräder hinzu und das eine oder andere alte Auto aus Familienbesitz.
 
Heute steht immer noch eine Vespa da. Es ist meine erste. Diese begleitet mich seit fast 30 Jahren durch mein Leben. Mit meiner alten Guzzi Einzylinder habe ich an Gleichmäßigkeitsfahrten teilgenommen bis ich schließlich bei den Oldtimerrallyes auf 4 Rädern angekommen bin.
 
Ein schönes Hobby, welches ich mit meiner Lebensgefährtin gemeinsam unternehmen kann. Viele nette Leute haben wir so kennengelernt und es entwickelten sich neue Freundschaften.
 
Für mich ist es immer wieder reizvoll nicht unbedingt schnell zu sein, vielmehr exakt die Lichtschranken zu treffen und die Skizzen gemeinsam richtig zu lösen. Ein Team, welches ohne den Partner nicht Erfolgreich sein kann. Mir kommt dabei der leichtere Part zu. Ich brauche nur zu fahren. Der heiße Sitz ist von Lene besetzt, welche mir den richtigen Weg weist und die Zeiten im Auge behält.
 
Seit über 10 Jahren gehöre ich nun dem Vorstand dieses Vereins an. Mir wurde der Posten als
Sportleiter angetragen, den ich versuche mit Hingabe zu erfüllen.

Hier finden Sie uns

Oldenburger Automobil Club 1906 e.V. (im ADAC)
Bahnhofstraße 8
26122 Oldenburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Telefon: 0441 922 80 75

Büro RA A. Genze

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oldenburger Automobil Club 1906 e.V. (ADAC)